Horse Haven World Adventures Test – Unbegrenzter Spielspaß für Pferde-Fans

In Horse Haven World Adventures reiten wir mit unseren Pferden um die ganze Welt.

Wir haben Lust mal wieder Pferdeluft zu schnuppern und schwingen uns deshalb in enge Jeans und Cowboystiefel, um Horse Haven World Adventures, das neue Mobilegame von Ubisoft, unter die Lupe zu nehmen. Das ist im März für iPhone, iPad und Android-Geräte erschienen und so stürzen wir uns mit Sporen an den Fersen und einem Hut auf dem Kopf, in ein Pferdeabenteuer, in dem wilde Rennen auf der ganzen Welt stattfinden und unsere Schützlinge bei unserem Anblick mit den Ohren wackeln.

Eine gut gelaunte Cousine und freundliche Vierbeiner warten auf uns

Wenn wir Horse Haven World Adventures zum ersten Mal betreten, begrüßt uns ein euphorisch drein schauendes Mädchen namens Amy, die sich als unsere Cousine herausstellt und uns verkündet, dass unsere Tante Carol offenbar bis auf weiteres verreist ist und uns ihre Farm hinterlassen hat. So ein Glück! Denn ab sofort haben wir die Chance, auf unserer eigenen Pferde-Ranch zu schalten und zu walten, wie es uns gefällt. Sofort gehen wir mit dem einzigen Vierbeiner, den unsere Tante mitsamt dem Grundstück zurückgelassen hat, auf Schmusekurs und freunden uns mit ihm an. Dabei fällt uns die detailgetreue und liebevolle Grafik auf, mit der das Mobilegame gestaltet ist, denn anstelle von kantigen Tieren mit roboterhaften Bewegungen, wie es uns aus vielen anderen Pferdespiele bekannt ist, kommt uns ein niedlich animiertes Fohlen entgegen, das sogar mit den Ohren wackelt, wenn es uns sieht. Auch die Aktionen, die wir mit unserem neuen Schützling durchführen können, sind hübsch anzusehen, denn anstelle eines speziellen Buttons, mit dessen Hilfe wir unser Pferdebaby säubern, wischen wir mit unseren Fingern über den Touchscreen und ziehen das Futter selbstständig in den Trog, wofür sich das Kleine umgehend mit weiterem Ohrenwackeln bedankt. Untermalt wird die Grafik von entspannten Westernklängen, die uns geradewegs ins Pferde-Game eintauchen lassen. Nach einer weiteren Runde Heu und einer Extra-Portion Streicheleinheiten zeigt Amy uns den Rest der Ranch.

Am Anfang sieht unsere Farm noch recht bescheiden aus.

Kurze Wartezeiten steigern den Spielspaß

Wir befinden uns in Horse Haven World Adventures auf einer Ranch inmitten der malerischen Rocky Mountains, mit einer einzigen staubigen Straße als Verkehrsanbindung. Klar, dass wir das Futter, das unsere Pferde fressen, lieber selbst anbauen anstatt es in der nächstgelegenen Stadt zu bestellen. Dafür legen wir verschiedene Äcker an, auf denen wir Mais- und Grassamen streuen. Bis das Gemüse erntereif ist, warten wir einige Minuten. Es gibt auf der Farm jedoch so viel zu tun, dass wir keine Zeit dafür haben Däumchen zu drehen und dem Gras buchstäblich beim Wachsen zuzusehen und so errichten wir Farmgebäude, neue Ställe und andere nützliche Bauwerke, die auf keiner Ranch fehlen sollten. Als wir das erste Haus auf unser neu erworbenes Grundstück setzen machen wir uns auf das Schlimmste gefasst und rechnen mit wochenlangen Wartezeiten. Glücklicherweise kehrt sich unsere Befürchtung sogar ins Gegenteil, denn wir müssen überhaupt nicht warten, bis die Bauwerke an Ort und Stelle stehen, sondern sie lediglich erneut antippen, damit wir sie in ihrer ganzen Pracht bewundern können. Überhaupt fällt uns positiv auf, dass es in Horse Haven World Adventures fast keine Wartezeiten gibt, die uns den Spielspaß nehmen. Lediglich beim Anpflanzen von neuem Gemüse und bei der Zucht neuer Fohlen läuft ein Timer ab. Der geht jedoch meistens nicht über fünf Minuten hinaus.

Durch Wischen über den Touchscreen bürsten wir unseren Schützling.

Integriertes Minispiel macht süchtig

Sobald unser kleiner Schützling in Horse Haven World Adventures Dank ausgiebiger Pflege und richtigem Futter ausgewachsen ist, kommt Amy erneut auf uns zu und erklärt uns, dass wir an sogenannten Jagdrennen teilnehmen können. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und stürzen uns geradewegs ins Abenteuer, das in Mexiko stattfindet. Wir sitzen dabei jedoch nicht auf dem Rücken des Huftiers, sondern steuern das Pferd mithilfe des Touchscreens durch einen Hindernisparcours, der als Endless-Runner ausgelegt ist. Schnell merken wir, dass die Jagdrennen süchtig machen und viel Spaß versprechen, denn jedes Mal, wenn wir an einem teilnehmen, wollen wir besser sein als davor und so schicken wir unseren Champion wieder und wieder ins Rennen, um unseren Highscore bei jedem Mal zu verbessern. Das klappt sehr gut, bis uns die Energie des Pferdes einen Strich durch die Rechnung macht, denn für jede Runde, die wir an einem Rennen teilnehmen, bezahlen wir eine bestimmte Anzahl der goldenen Blitze. Bis die sich wieder auffüllen dauert es allerdings eine halbe Ewigkeit. Gut, dass wir die Leiste auch selbst wieder füllen können und zwar mit Stallaktivitäten. Je mehr wir uns nämlich um unseren Vierbeiner kümmern, desto schneller erhalten wir neue Energie, mit der wir erneut an Rennen teilnehmen können. Auf einem anderen Wege kommen wir an diese Art Währung nicht heran, nicht einmal wenn wir gewillt wären echtes Geld zu bezahlen.

Mit einem Schild vor der Nase haben wir keine Angst vor Hindernissen.

Um die Werte unseres tierischen Freundes zu verbessern haben wir außerdem die Möglichkeit Booster zu kaufen, die unser Pferd kurzweilig schneller, stärker oder ausdauernder machen. Auch hier haben wir nicht die Möglichkeit echtes Geld zu investieren, denn alle Booster lassen sich nur mit Spielwährung kaufen. Während der Jagdrennen ertönen unterschiedliche Klänge, die zum jeweiligen Land passen, in dem wir uns befinden. So hören wir karibische Musik, wenn wir durch Mexiko reiten und es ertönen typische russische Melodien, wenn wir uns im entsprechenden Land aufhalten.

Nicht genug Platz für haufenweise Pferde

Je weiter wir im Mobilegame Horse Haven World Adventures kommen, desto mehr kommen wir auch in der Welt herum. So haben wir beispielsweise ab einem bestimmten Level die Möglichkeit eine zweite Ranch zu eröffnen, die sich diesmal jedoch nicht in Montana befindet, sondern in Frankreich. Natürlich wollen wir so viele Pferde unterbringen wie möglich, schließlich leiten wir eine Ranch, auf der wir unser Geld mit den Vierbeinern verdienen. Jedes Tier hat jedoch Anspruch auf einen eigenen Stall, was bedeutet, dass wir für jedes Tier einen neuen errichten. Soweit kein Problem, denn wir verdienen ja gutes Geld. Sobald wir allerdings eine bestimmte Anzahl Pferde-Behausungen auf unserer Ranch gebaut haben, gibt es für uns keine Möglichkeit mehr neue Tiere aufzunehmen und wir müssen auf unsere zweite Farm in Frankreich ausweichen auch wenn auf unserem Gelände eigentlich noch genug Platz ist. Sobald auch dort alles voll ist, haben wir keine Gelegenheit weitere Nachkommen zu züchten, denn auch die brauchen, trotz ihrer geringen Größe, Platz. So bleibt uns ab einem bestimmten Zeitpunkt leider keine Möglichkeit die volle Pracht der 30 verschiedenen Pferderassen auszukosten.

Mal sehen, ob wir das seltene Fohlen erhalten.

Free-to-play statt pay-to-win

In vielen free-to-play Spielen haben wir die Möglichkeit echtes Geld zu investieren, um uns stärker oder schneller zu machen oder um lästige Wartezeiten zu überspringen. Auch in Horse Haven World Adventures gibt es eine Premiumwährung in Form von Diamanten, die wir für echtes Geld erhalten. Super, denken wir, die helfen uns bestimmt beim Gewinnen von diversen Rennen oder bieten Vorteile, mit denen wir uns schnell an den Anfang der Bestenliste kaufen! Falsch gedacht, denn für die glänzenden Klunker können wir uns nicht etwa Renn-Vorteile sichern oder unser Pferd mit einem Mal 20 Level aufsteigen lassen, sondern lediglich Dekorations-Items oder Schmuck für unsere Vierbeiner kaufen. Wenn wir ein Pferd züchten wollen, haben wir die Möglichkeit mithilfe der Juwelen die Fellfarbe unseres Vierbeiners zu beeinflussen, die Attribute bleiben dabei jedoch so, wie sie ohnehin vererbt werden würden. Alle anderen Funktionen des Mobilegames sind kostenfrei und für die Ingame-Währung Gold zu erspielen, die wir ebenfalls nicht für echtes Geld sondern lediglich durch Spielen ergattern können. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit in Horse Haven World Adventures Diamanten zu verdienen, indem wir aktiv spielen und den täglichen Bonus abgreifen, Aufgaben erfüllen, Erfolge freischalten, innerhalb der Jagdrennen Klunker einsammeln, die auf der Straße liegen oder unseren Freunden helfen ihre Pferde zu versorgen. Es gibt also zahlreiche Wege auch ohne echtes Geld zu investieren an hübsche Deko-Items zu kommen oder einen schicken neuen Sattel für unser Pferd zu kaufen.

Im Stall schauen wir unserem Pferd beim Fressen zu.

  • Weiter zu unserer Horse Haven World Adventures Bewertung

Nach einiger Zeit herrscht geschäftiges Treiben auf der Ranch.

Horse Haven World Adventures Bewertung

Grafik Die Grafik ist detailgetreu und liebevoll, die Bewegungen der Pferde sind realistisch und auch die Umgebung ist schön sowie passend gestaltet.
Sound Entspannte Westernmusik auf der Ranch wird von schmissigen Karibik-Klängen oder typischen russischen Melodien abgelöst, die während der Jagdrennen laufen.
Umfang Es gibt viel zu tun im Mobilegame, so dass kaum Zeit ist auf die Ernte oder andere Dinge zu warten. Die Aktivitäten sind vielfältig und reichen von Pferde Pflegen über Ranch Ausbauen bis hin zu Minispielen. Für fast jede Aktion im Spiel gibt es Erfolge und Belohnungen.
Spielspaß Das Mobilegame bietet viel Spaß, den es durch Abwechslung innerhalb des Spiels aufrechterhält. Egal ob wir uns nur kurz einloggen oder länger online sind, das Game verliert nicht an Reiz.
Free-to-play-Balance Es gibt einige Dinge, die wir mit echtem Geld kaufen können, dazu zählen jedoch lediglich optische Dinge wie Dekorationen, Fellfarben der Pferde und Sättel oder andere Accessoires. Erfolge und Gewinne müssen wir selbst erspielen und können sie nicht mit Diamanten bezahlen. Zudem haben wir die Möglichkeit innerhalb des Spiels Premiumwährung gratis abzustauben.
Pro
Hoher Spielspaß durch Abwechslung und Minispiel
Kurze bis gar keine Wartezeiten
Viele verschiedene Pferderassen
Contra
Begrenzte Anzahl von Ställen und damit auch Pferden

5/5 Sterne

Fazit

Horse Haven World Adventures bietet langanhaltenden Spielspaß für große und kleine Pferdefans. Auf der Ranch ist immer viel zu tun und so sind kurze Wartezeiten zu verschmerzen, da wir ohnehin in der Zwischenzeit andere Dinge erledigen können. Das Mobilegame ist außerdem sowohl für Viel- als auch für Gelegenheitsspieler geeignet, da ihr durchaus sehr viel Zeit mit euren Pferden verbringen könnt, das Spiel euch aber keineswegs übel nimmt, wenn ihr euch mehrere Tage hintereinander nicht einloggt, da eure Pferde nicht verhungern und ihr abgesehen von den Jagdrennen auch keine Möglichkeit habt auf einer Bestenliste abzusteigen. Des Weiteren ist das gesamte Spiel liebevoll animiert und auch die Landschaft drum herum ist hübsch anzusehen. Die entspannte Musik passt dazu, kann jedoch auch ausgeschaltet werden. Die Tatsache, dass sich keine Erfolge erkaufen lassen, sondern wir unsere Pferde tatsächlich trainieren müssen, wenn wir besser werden wollen, bietet einen besonderen Reiz, denn wer tritt schon gerne gegen Spieler an, gegen die wir ohnehin keine Chance haben? Insgesamt ist Horse Haven World Adventures vor allem für Pferdeliebhaber eine gute Wahl, die von einer eigenen Ranch in den Bergen träumen und sich diesen Wunsch mit dem free-to-play Mobilegame erfüllen können.

Top Online-Spiele

Elvenar
(1230)
Farmerama
(5448)
Klondike
(2370)
Skydome
(1)
Forge of Empires
(3404)