Klondike Test: Bunte Farm-Simulation im Land der Goldgräber

In Klondike findest du schnell neue Freunde.

Dein Vater war ein unternehmungslustiger Bursche. Rastlos bis ins hohe Alter. Seine jüngste Expedition führte ihn in den kalten Norden Amerikas. Genau dort verliert sich auch seine Spur. Der einzige Hinweis, den du auf den Verbleib deines alten Herrn hast, ist ein Brief, der aus dem Yukon-Territorium verschickt wurde. Dir bleibt also nichts anderes übrig, als deine Sachen zu packen und dich auf eine abenteuerliche Suche nach deinem Vater zu begeben. Das ist die Hintergrundgeschichte des kostenlosen Browserspiels Klondike. Wir haben die Farm-Simulation genauer unter die Lupe genommen und verraten dir in unserem Test, wie sich unser Ausflug in den eisigen Norden Amerikas so gestaltet hat.

Im kalten Norden gibt es viel zu tun

In Klondike angekommen, fackeln wir nicht lange, sondern fangen gleich an, Gräser zu rupfen, Steine zu klopfen und unterschiedliche Aufgaben zu erledigen. Jede Handlung, die wir anpacken, kostet Energie, die wir glücklicherweise mit jeder neuen Spielstufe steigern. Wem es gar nicht schnell genug gehen kann und wer Aufgaben im Akkord abarbeiten möchte, der kommt nicht drum herum, mittels Premiumwährung eine "Mahlzeit" zu kaufen, und 100 Energiepunkte zu bekommen. Das Spiel beginnen wir mit gerade mal 15. Die Energieleiste lädt sich zum Glück von alleine auf. Alle drei Minuten bekommen wir in Klondike einen Energiepunkt gutgeschrieben. Wenn also einige Sachen auf unserer To-Do-Liste anstehen, müssen wir uns gut überlegen, was wir zuerst anpacken, um nicht unnötige Pausen einlegen zu müssen und uns somit selbst auszubremsen. Wollen wir uns schwerer körperlicher Arbeit widmen, wie beispielsweise dem Fällen eines Baumes, haben aber nicht genug Energiepunkte, können wir einen der hier lebenden Inuit um Hilfe bitten.

So, womit fangen wir an?

Durch das Abbauen von Rohstoffen ergattern wir in Klondike neben Erfahrungspunkten auch unterschiedliche Gegenstände. Es kann schon mal passieren, dass sich zwischen Steinchentrümmern oder Gräsern ein Bündel Würstchen und ein Strohhut finden, die wir aufsammeln müssen. Jeder Erfahrungspunkt wird durch ein Sternchen symbolisiert, das wir ebenfalls zuerst aufsammeln müssen, bevor es unserem Erfahrungsschatz gutgeschrieben wird. Das bedeutet, dass bei manchen Aufgaben, in denen wir viele Punkte und dazu noch zusätzliche Gegenstände abräumen, zunächst ein kleines Durcheinander entsteht, das wir erstmal beseitigen, indem wir alles aufsammeln. Wir merken schon, in Klondike geht die Klickwut um.

Wenn die Energie nicht mehr reicht, heißt es, warten oder Premiumwährung zahlen.

Und täglich grüßt die Produktionskette

Klondike ist eine typische Farm-Simulation. Das wussten wir vorher schon und insofern war uns auch klar, worauf wir uns einlassen: Wir verbringen im Spiel die meiste Zeit damit, Materialien zu sammeln, die wir anschließend zu weiteren Produkten verarbeiten. Die verkaufen wir oder nutzen sie für weitere Erzeugnisse. Beispielsweise sammeln wir Gräser, um daraus Futtertröge für unsere Hühner zu flechten, damit wir sie füttern können und sie sich wiederum mit frisch gelegten Eiern bedanken.

Zum Glück sind wir in Klondike nicht darauf beschränkt, das Land zu bestellen oder Sachen zu basteln, sondern unternehmen ab und an auch Expeditionen ins Umland - die Abenteuerlust liegt uns schließlich in den Genen. Zum Beispiel verschlägt es uns in Gebiete wie das Fiesta-Tal oder die Goldgräber-Stadt Nome. Je nach Mission und Event ist eine bestimmte Spielstufe nötig. Bevor wir zu einem abenteuerlichen Trip aufbrechen, gehen wir erst einmal in die Scheune, wo wir eine Kerosinlampe und ein Zelt herstellen. Das ist einfach. Selbst Spieler der Stufe 1 können Expeditionen unternehmen.

Mit der Spitzhacke nehmen wir uns den Stein vor.

Hübsch sieht es hier aus!

Die Grafik von Klondik ist stimmig und der Zeichentrick-Stil gefällt uns gut. Das Design der Protagonisten erinnert an Helden animierter Filme von Disney oder Dreamworks. Das eigentliche Geschehen von Klondike spielt sich in der typisch schrägen Draufsicht ab, wie du sie sicherlich schon von anderen Aufbauspielen her kennst. Der Detailgrad ist sehr hoch, so dass wir alles messerscharf erkennen können. Die Zoom-Funktion erlaubt uns darüber hinaus, alles, was wir gerade brauchen, präzise zu markieren.

Noch ein Pluspunkt in Sachen Atmosphäre: Die Musik ist einfach klasse! Es erschallt eine Mischung aus den epischen Soundtracks von Abenteuerfilmen, Saloon-Musik und Banjo-Einlagen. Da kommt richtige Aufbruchstimmung auf! Es juckt uns förmlich in den Fingern, endlich zum nächstgelegenen Claim aufzubrechen und unser Glück zu versuchen. Soll die Feldarbeit doch einen Tag lang ohne uns auskommen!

Klondike ist ein Farmspiel, das vor allem durch seine audio-visuelle Gestaltung besticht und in der Hinsicht manch einen anderen Genrevertreter weit hinter sich lässt. Vom Spielprinzip lässt sich das nicht behaupten. Und auch die anfangs doch recht dramatisch vorgetragene Hintergrundgeschichte beschäftigt uns im Spiel direkt eher weniger.

  • Weiter geht es zu unserer Bewertung

Das Yukon-Territorium wartet auf dich!

Klondike Bewertung

Grafik:Die Grafik von Klondike ist farbenfroh und detailreich. Der Look orientiert sich an modernen computeranimierten Filmen und baut eine stimmige Atmosphäre auf. Die ganze Umgebung, die Flora und die Fauna sind liebevoll gestaltet und machen Lust auf mehr.
Sound:Die musikalische Untermalung von Klondike ist ebenfalls gelungen und stellt eine tolle Ergänzung zu der detailverliebten Grafik dar. Die Sounds sind stimmig und beschwören die Wildnis Nordamerikas herauf, während die Musik unsere Abenteuerlust weckt und aufrechterhält. Allerdings wird die Dauerschleife nach einigen Stunden etwas anstrengend. Am besten zwischendurch einfach mal ausschalten, um den Ohren eine kleine Pause zu gönnen.
Umfang:Zahlreiche Gebäude, Produktionsketten, Dekorationen und Erzeugnisse finden wir in Klondike vor. Es gibt also einiges für uns zu tun. Mit steigendem Spielfortschritt eröffnen uns spezielle Quests den Zugang zu neuen Spielarealen und weiteren Gütern. Unterschiedliche Events, wie beispielsweise das Fiesta-Tal oder die Alaska-Feiertage sorgen in Klondike für zusätzliche Abwechslung.
Free-to-Play-Balance:Geduld und Engagement sind der Schlüssel zum Erfolg. Alle wichtigen Items können frei erspielt werden. Wenn wir uns die Mühe nicht machen wollen oder uns schlicht einfach die Zeit fehlt, dann müssen wir in die Tasche greifen und Geld für Premiumwährung auf den Tisch legen. Damit lassen sich beispielsweise Bauprozesse abkürzen oder Teilaufgaben einer Quest überspringen.
Spielspaß:Im Grunde spielt sich Klondike wie viele typische Farm-Simulationen. Während im Gros der Spiele die landwirtschaftlichen Betriebe in einer namenlosen Gegend angesiedelt sind, spielt sich das Geschehen dieses Browsergames allerdings an einem geschichtsträchtigen Ort ab, der die abenteuerliche Stimmung der Goldgräberzeit an den Spieler weitergibt.
Pro
Detailreiche Grafik im lustigen Zeichentrick-Stil
Gute Free-to-Play-Balance
Großer Spielumfang
Contra
Hintergrundgeschichte wirkt an den Haaren herbeigezogen und spielt kaum eine Rolle
Zwangspausen, wenn Energie-Punkte aufgebraucht sind

5/5 Sterne

Fazit

Wer Farm-Simulationen gerne spielt, wird mit Klondike seinen Spaß haben. Das Tutorial weist uns schnell den Weg - so ist der Einstieg in das Spiel nach nur wenigen Aufgaben geglückt und wir sind mit den wichtigsten Informationen vertraut. Die audio-visuelle Aufmachung des Spiels ist gelungen und das Free-to-Play-Verhältnis gut ausbalanciert. Ein wenig irritierend ist die Hintergrundgeschichte, da wäre es sicherlich besser gewesen, einen anderen Aufhänger zu nehmen, der ein bisschen glaubwürdiger erscheint. Ein Mann, der seinen Vater sucht, findet wohl kaum die Zeit, eine ganze Siedlung aus dem Boden zu stampfen und nebenher noch eine Farm zu bestellen. Der Goldrausch, der viele Leute damals bewog, gen Norden aufzubrechen und ihr Glück zu suchen, bietet doch eine ausgezeichnete Vorlage. Wer mit solchen Farm-Spielen bisher nichts anzufangen wusste, den wird Klondike natürlich auch nicht hinterm Ofen hervorlocken. Für alle anderen aber ist uns das Spiel durchaus eine Empfehlung wert!

Top Online-Spiele

Goodgame Big Farm
(140)
Forge of Empires Fall
(33)
Uptasia
(67)
Star Stable
(522)
Farmerama
(241)